12 sportliche Events, die euren Sommerkalender mit Action füllen

------
Praktikant

Im Sommer 2015 messen sich die Besten der Besten in der Bergwelt Tirols. Wollt ihr sehen, wie Spitzensportler aus aller Welt beim Klettern, Biken und Laufen an ihre Grenzen gehen? Dann ist das ein oder andere dieser zwölf Sommersportevents sicher was für euch! Bei einigen können übrigens auch Hobbysportler teilnehmen, falls Ihr Lust bekommt… ;)

 1. Oberarme zum Neidisch werden: Boulder-EM

Der Startschuss der Top-Sommersportevents in Tirol fällt heuer am 13. Mai 2015 in Innsbruck. Bei der Boulder-EM treten vom 13. bis 16. Mai 2015 die Weltbesten der Kletterszene aus 30 Nationen unter freiem Himmel gegeneinander an. Das Kletterspektakel wird am Marktplatz im Herzen Innsbrucks ausgetragen, einmalige Hintergrundkulisse mit Blick auf die Nordkette inklusive. Die Veranstalter haben sich heuer einiges für euch einfallen lassen: Opening Ceremony, Konzert, Red Bull Championsparty und Pulic Viewing garantieren energiegeladene Boulder-EM Tage zum Anfeuern und Mitfeiern. (Foto: Heiko Wilhelm)

Der Startschuss der Top-Sommersportevents in Tirol fällt heuer am 13. Mai 2015 in Innsbruck. Bei der Boulder-EM treten vom 13. bis 16. Mai 2015 die Weltbesten der Kletterszene aus 30 Nationen unter freiem Himmel gegeneinander an. Das Kletterspektakel wird am Marktplatz im Herzen Innsbrucks ausgetragen, einmalige Hintergrundkulisse mit Blick auf die Nordkette inklusive. Die Veranstalter haben sich heuer einiges für euch einfallen lassen: Opening Ceremony, Konzert, Red Bull Championsparty und Pulic Viewing garantieren energiegeladene Boulder-EM Tage zum Anfeuern und Mitfeiern. (Foto: Heiko Wilhelm)

 2. Die nächste Generation der Stars: Cordial Cup

„Am Ball bleiben“ lautet die Devise am 22. bis 25. Mai 2015. Denn in den Kitzbüheler Alpen findet zum 18. Mal das bestbesetzte Fußball-Nachwuchstournier Europas statt: der Internationale Cordial Cup. Hier könnt ihr zusammen mir Fußballbegeisterten aus Nah und Fern, Prominenten und Talent-Scouts Teams aus 20 Nationen der Altersstufen U11, U13 und U15 anfeuern. Seit nunmehr sechs Jahren gibt es auch den  Cordial Girl’s Cup, wo junge Fußballerinnen den Grundstein für ihre Karriere legen. (Foto: Cordial Cup)

„Am Ball bleiben“ lautet die Devise am 22. bis 25. Mai 2015. Denn in den Kitzbüheler Alpen findet zum 18. Mal das bestbesetzte Fußball-Nachwuchsturnier Europas statt: der Internationale Cordial Cup. Hier könnt ihr zusammen mir Fußballbegeisterten aus Nah und Fern, Prominenten und Talent-Scouts Teams aus 20 Nationen der Altersstufen U11, U13 und U15 anfeuern. Seit nunmehr sechs Jahren gibt es auch den Cordial Girl’s Cup, wo junge Fußballerinnen den Grundstein für ihre Karriere legen. (Foto: Cordial Cup)

3. Der Klassiker: Dolomitenradrundfahrt

Die traditionsreiche Dolomitenrundfahrt findet am 14. Juni 2015 bereits zum 28. Mal statt. Wie gewohnt fordert der älteste Radmarathon Österreichs den Körper und verwöhnt die Sinne. Auf 112 Kilometer führt die Route vorbei an schroffen Bergen, durch schöne Naturlandschaften und idyllische Dörfer. Tausende Zuseher feuern am Straßenrand an und Musikkapellen spielen in den Dörfern, um die Radler so richtig zu motivieren. Rennsportler und Hobbyradler lassen sich Jahr für Jahr für dieses einzigartige Rennen in Osttirol begeistern. (Foto:  EXPA/ Johann Groder)

Die traditionsreiche Dolomitenradrundfahrt findet am 14. Juni 2015 bereits zum 28. Mal statt. Wie gewohnt fordert der älteste Radmarathon Österreichs den Körper und verwöhnt die Sinne. Auf 112 Kilometer führt die Route vorbei an schroffen Bergen, durch schöne Naturlandschaften und idyllische Dörfer. Tausende Zuseher feuern am Straßenrand an und Musikkapellen spielen in den Dörfern, um die Radler so richtig zu motivieren. Rennsportler und Hobbyradler lassen sich Jahr für Jahr für dieses einzigartige Rennen in Osttirol begeistern. (Foto: EXPA/ Johann Groder)

4. Hier schlagen Bikerherzen höher: 20. KitzAlpBike Mountainbike-Festival

20. bis 28. Juni 2015: Das KitzAlpBike Mountainbike-Festival im Brixental bietet eine Woche lang abwechslungsreiche und fordernde Radrennen wie die Windautaler Radrallye, den Hillclimb in Brixen oder den Mountainbike Marathon. Das Highlight des diesjährigen größten Mountainbike-Festival Österreichs ist das UEC MTB Enduro European Championship. Denn dort wird am 20. und 21. Juni 2015 erstmals unter Mountainbike-Enduristen aus rund 17 europäischen Nationen der Beste ermittelt und als Enduro-Europameisters geehrt. Hier könnt Ihr noch euren Startplatz sichern und bei einem Event des 20. KitzAlpBike dabei sein! (Foto: KitzAlpBike)

20. bis 28. Juni 2015: Das KitzAlpBike Mountainbike-Festival im Brixental bietet eine Woche lang abwechslungsreiche und fordernde Radrennen wie die Windautaler Radrallye, den Hillclimb in Brixen oder den Mountainbike Marathon. Das Highlight des diesjährigen größten Mountainbike-Festival Österreichs ist das UEC MTB Enduro European Championship. Denn dort wird am 20. und 21. Juni 2015 erstmals unter Mountainbike-Enduristen aus rund 17 europäischen Nationen der Beste ermittelt und als Enduro-Europameister geehrt. Hier könnt Ihr noch euren Startplatz sichern und bei einem Event des 20. KitzAlpBike dabei sein! (Foto: KitzAlpBike)

5. Alle guten Dinge sind 3: Dreiländergiro Nauders

Der 22. Dreiländergiro Nauders am 28. Juni 2015 ist ebenfalls ein alter Hund unter den Radrennen. Er verbindet auf seiner Strecke die drei Länder Österreich, Italien und Schweiz und ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Die zwei Routen die zur Verfügung stehen, sind mit bis zu über 3.300 Höhenmetern auf 168 Kilometern gewohnt anspruchsvoll. Auf beiden Strecken fordern zwischen Start- und Ziellinie das Stilfserjoch und der Umbrailpass die Radler, bis an ihre Grenzen zu gehen. Für Strecke A ist das Teilnehmerlimit von 1.500 schon erreicht, für Strecke B könnt ihr euch hier noch anmelden. ;) (Foto: Nauders)

Der 22. Dreiländergiro Nauders am 28. Juni 2015 ist ebenfalls ein alter Hund unter den Radrennen. Er verbindet auf seiner Strecke die drei Länder Österreich, Italien und Schweiz und ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Die zwei Routen die zur Verfügung stehen, sind mit bis zu über 3.300 Höhenmetern auf 168 Kilometern gewohnt anspruchsvoll. Auf beiden Strecken fordern zwischen Start- und Ziellinie das Stilfserjoch und der Umbrailpass die Radler, bis an ihre Grenzen zu gehen. Für Strecke A ist das Teilnehmerlimit von 1.500 schon erreicht, für Strecke B könnt ihr euch hier noch anmelden. ;) (Foto: Nauders)

6. Vom Gletscher in die Stadt: Gletschermarathon

Hoch hinaus geht es auch beim 10. Gletschermarathon im Pitztal. Mitten im Sommer, am 5. Juli 2015, laufen einheimische Sportbegeisterte mit bekannten Athleten vom Pitztaler Gletscher nach Imst durch das gesamte Pitztal, umrahmt von einer einmaligen Gletscherkulisse. Die marathontypischen 42,195 Kilometer könnt Ihr auch als Staffel bewältigen. Zudem gibt es einen Halbmarathon sowie eine noch kürzere „Run & Fun“-Strecke. Mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm und Pitzi’s Kinderlauf am Samstag wird das Jubiläum so richtig gefeiert! (Foto: Sportfotografen - Lukas Ennemoser)

Hoch hinaus geht es auch beim 10. Gletschermarathon im Pitztal. Mitten im Sommer, am 5. Juli 2015, laufen einheimische Sportbegeisterte mit bekannten Athleten vom Pitztaler Gletscher nach Imst durch das gesamte Pitztal, umrahmt von einer einmaligen Gletscherkulisse. Die marathontypischen 42,195 Kilometer könnt Ihr auch als Staffel bewältigen. Zudem gibt es einen Halbmarathon sowie eine noch kürzere „Run & Fun“-Strecke. Mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm und Pitzi’s Kinderlauf am Samstag wird das Jubiläum so richtig gefeiert! (Foto: Sportfotografen – Lukas Ennemoser)

7. Auf und nieder, immer wieder: Radmarathon Tannheimer Tal

Zum siebten Mal treten Radler am 19. Juli 2015 beim Radmarathon Tannheim kräftig in die Pedale. Denn die neue Streckenführung auf der Langdistanz hat es in sich. Mit 224 Kilometern und 3.700 Höhenmetern führt sie zuerst durch das Tannheimer Tal über das Hahntennjoch gefolgt von Imst über den Arlbergpass zum Flexenpass nach Lech und Elbigenalp. Die letzte Hürde ist dann noch der Gaichtpass bis die Radler wieder im Tannheimer Tal sind und einen Sieg über sich selbst feiern können. (Foto: Radmarathon Tannheim)

Zum siebten Mal treten Radler am 19. Juli 2015 beim Radmarathon Tannheimer Tal kräftig in die Pedale. Denn die neue Streckenführung auf der Langdistanz hat es in sich. Mit 224 Kilometern und 3.700 Höhenmetern führt sie zuerst durch das Tannheimer Tal über das Hahntennjoch gefolgt von Imst über den Arlbergpass zum Flexenpass nach Lech und Elbigenalp. Die letzte Hürde ist dann noch der Gaichtpass bis die Radler wieder im Tannheimer Tal sind und einen Sieg über sich selbst feiern können. (Foto: Radmarathon Tannheimer Tal)

8. Tollkühne Biker und halsbrecherische Fahrten: Nordkette Downhill.Pro

Furchtlosigkeit ist ein essentielles Element beim Nordkette Downhill.Pro am 29. August 2015. Profis und Amateure messen sich auf einer der härtesten Downhillstrecken Europas hoch über den Dächern von Innsbruck. Die gnadenlose Strecke mit einem Höhenunterschied von über 1.000 Metern auf der rund zehnminütigen Fahrt fordert die Downhiller mit zahlreichen Hindernissen wie Wurzeln, Kehren und schroffen Steinstufen jeden hinaus. Die schnellste Disziplin des Mountainbikesportes auf der Nordkette - Jahr für Jahr waghalsig, spektakulär und spannend zum Zusehen! (Foto: Felix Schüller)

Furchtlosigkeit ist ein essentielles Element beim Nordkette Downhill.Pro am 29. August 2015. Profis und Amateure messen sich auf einer der härtesten Downhillstrecken Europas hoch über den Dächern von Innsbruck. Die gnadenlose Strecke mit einem Höhenunterschied von über 1.000 Metern auf der rund zehnminütigen Fahrt fordert die Downhiller mit zahlreichen Hindernissen wie Wurzeln, Kehren und schroffen Steinstufen jeden hinaus. Die schnellste Disziplin des Mountainbikesportes auf der Nordkette – Jahr für Jahr waghalsig, spektakulär und spannend zum Zusehen! (Foto: Felix Schüller)

9. Ein ganzes Tal als Sportstätte: Ötztaler Radmarathon

4.000 Radler stehen am 30. August 2015 in den frühen Morgenstunden an der Startlinie des Ötztaler Radmarathons in Sölden. Sie wurden unter 15.000 Interessierten ausgewählt und „dürfen“ die 238 Kilometern und 5.500 Höhenmeter mit ihren Wadeln und ihrem Willen bestreiten. Durch das ganze Ötztal und über vier Pässe führt diese bekannte Strecke und ist somit eine echte Herausforderung für Hobbysportler und Profis!  (Foto: TVB Ötztal)

4.000 Radler stehen am 30. August 2015 in den frühen Morgenstunden an der Startlinie des Ötztaler Radmarathons in Sölden. Sie wurden unter 15.000 Interessierten ausgewählt und „dürfen“ die 238 Kilometern und 5.500 Höhenmeter mit ihren Wadeln und ihrem Willen bestreiten. Durch das ganze Ötztal und über vier Pässe führt diese bekannte Strecke und ist somit eine echte Herausforderung für Hobbysportler und Profis! (Foto: TVB Ötztal)

10. Kämpfen, Quälen und Siegen: Dolomitenmann

Hart, Härter, Dolomitenmann. Am 12. September 2015 quälen sich Extremsportler weit über ihre Schmerzgrenzen hinaus – dennoch sind die Startplätze beim wohl härtesten Teamsportevent der Welt jedes Jahr binnen weniger Tage ausgebucht. Die vier Disziplinen: Berglauf, Paragleiten, Kajak und Mountainbike bestreiten Vierer-Teams, das Leid wird hier sozusagen geteilt. Beheimatet ist dieses Spektakel in Osttirol und feiert 2015 bereits sein 28. Jubiläum. Sideevents mit Open-Air-Concert und Ö3-Discos runden das Actionprogramm ab. Beim Dolomitenmann lohnt es sich auf alle Fälle, unter den 45.000 Zusehern zu sein! (Foto: Red Bull)

Hart, Härter, Dolomitenmann. Am 12. September 2015 quälen sich Extremsportler weit über ihre Schmerzgrenzen hinaus – dennoch sind die Startplätze beim wohl härtesten Teamsportevent der Welt jedes Jahr binnen weniger Tage ausgebucht. Die vier Disziplinen: Berglauf, Paragleiten, Kajak und Mountainbike bestreiten Vierer-Teams, das Leid wird hier sozusagen geteilt. Beheimatet ist dieses Spektakel in Osttirol und feiert 2015 bereits sein 28. Jubiläum. Sideevents mit Open-Air-Concert und Ö3-Discos runden das Actionprogramm ab. Beim Dolomitenmann lohnt es sich auf alle Fälle, unter den 45.000 Zusehern zu sein! (Foto: Red Bull)

11. Wildes Wasser, wilde Profis: Sickline Kajak-Extreme-WM

Beim Adidas Sickline Extreme Kayak World Championship von 1. bis 3. Oktober 2015 wird zum siebten Mal der Weltmeister im Extremkajaksprint gekürt. Die weltbesten Wildwasserpaddler treffen sich im Ötztal, um sich in einem spektakulären Sprintrennen auf der legendären Wellerbrückenstrecke zu messen. Die Route mit massiven Wildwasser der Stufe 5 ist technisch schwierig und auch gefährlich. Zugleich geliebt und gefürchtet unter den Extremkajakern, verlangt sie ihnen alles in Sachen Technik, Ausdauer und mentaler Stärke ab. Deswegen dürfen auch nur die 48 Besten am eigentlichen WM-Rennen teilnehmen. Auch wissenswert: Betitelt ist das Event nach dem gleichnamigen Fachbegriff, der die perfekte, flüssigste und schnellste Linie stromabwärts bezeichnet. (Foto: Burtscher Matthias)

Beim Adidas Sickline Extreme Kayak World Championship von 1. bis 3. Oktober 2015 wird zum siebten Mal der Weltmeister im Extremkajaksprint gekürt. Die weltbesten Wildwasserpaddler treffen sich im Ötztal, um sich in einem spektakulären Sprintrennen auf der legendären Wellerbrückenstrecke zu messen. Die Route mit massiven Wildwasser der Stufe 5 ist technisch schwierig und auch gefährlich. Zugleich geliebt und gefürchtet unter den Extremkajakern, verlangt sie ihnen alles in Sachen Technik, Ausdauer und mentaler Stärke ab. Deswegen dürfen auch nur die 48 Besten am eigentlichen WM-Rennen teilnehmen. Auch wissenswert: Betitelt ist das Event nach dem gleichnamigen Fachbegriff: „Sickline“, der die perfekte, flüssigste und schnellste Linie stromabwärts bezeichnet. (Foto: Burtscher Matthias)

12. Laufen bis zum Umfallen: Tour de Tirol

Ihr 10-jähriges Bestehen feiert 2015 auch diese  Top-Laufveranstaltung. Die Tour de Tirol mit ihren insgesamt 75 Kilometern auf 3 Etappen findet von 9. bis 11. Oktober 2015 statt. Die Teilnehmer bewältigen alles in allem 3.500 Höhenmeter mit ihren Laufschuhen und ihrem starken Willen. Ihr müsst aber nicht die gesamte Strecke laufen, an den drei Tagen gibt es verschiedene Laufrouten, die einen je nach Lust und Laune fordern. (Foto: Sportfotograf)

Ihr 10-jähriges Bestehen feiert 2015 auch diese Top-Laufveranstaltung. Die Tour de Tirol mit ihren insgesamt 75 Kilometern auf 3 Etappen findet von 9. bis 11. Oktober 2015 statt. Die Teilnehmer bewältigen alles in allem 3.500 Höhenmeter mit ihren Laufschuhen und ihrem starken Willen. Ihr müsst aber nicht die gesamte Strecke laufen, an den drei Tagen gibt es verschiedene Laufrouten, die einen je nach Lust und Laune fordern. (Foto: Sportfotograf)

Keine Kommentare