Rezept: Tiroler Bauernbrot backen

------
Eva

Mit der Kamera in der Hand entdeckt Eva Thöni Tirol. Die... Zum Autor

Was wäre die Tiroler Marend (Jause am späten Nachmittag) oder ein Bergfrühstück ohne ein frisches Bauernbrot? Verena, Köchin auf der Böglalm in Alpbach, hat Christine von Lilies Diary gezeigt wie’s geht und wir waren mit der Kamera dabei. Unter dem Video findet ihr das Rezept zum selber machen:

Zutaten (für 2 große Laibe):

500 g Roggenmehl
500 g Brotmehl
700 – 800 ml lauwarmes Wasser
25 g Sauerteig (optional, macht das Brot aber länger haltbar)
25 g Brotgewürz (Koriander, Kümmel, Fenchel und Anis)
1 EL Roggenmalz
25 g Salz
2 Päckchen Trockenhefe

 

Zubereitung

In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten gut vermengen. Danach langsam das Wasser zugeben und alles mit der Küchenmaschine oder von Hand mischen bis der Teig eine feste Konsistenz hat.

Den Teig zuerst in der Schüssel und dann auf der Arbeitsfläche kräftig durchkneten (kann auch mit der Küchenmaschine gemacht werden).

Den Teig in 2 Kugeln formen und diese in je einer Schüssel ca. 1 Stunde lang zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Die Laibe sollten etwa doppelt so groß werden.

Das Backrohr auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig noch einmal kneten und 2 Laibe formen.

Die Brote auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und noch einmal 20 Minuten rasten lassen. Mit einer Gabel ein paar Mal in die Oberfläche stechen.

Die Laibe ca. 1 Stunde lang backen, wenn das Brot beim Klopfen auf die Rückseite hohl klingt ist es fertig.

9 Kommentare

  • Jürgen Wiese
    Servus, schaut guad aus. Aber was versteht Ihr unter "Brotmehl"? 1050er, 550er? und beim Roggen 997er oder 1150er? Hawadehre, Jürgen
    • Eva
      Hallo Jürgen, wir haben bei diesem Brot das Rauch Brotmehl Type 1600 und auch das Roggenmehl von Rauch verwendet. Gutes Gelingen! Eva
      • Jürgen Wiese
        Danke!
      • stephanie
        Geht.denn.beim brotmehl auch.ein.andetes Auser das von.rauch Das.gibt.es hier.nicht;-( Lg
        • Eva
          Ja natürlich Stephanie. Gutes Gelingen :)!
  • Wilma menner
    Wie kann ich Brotmehl ersetzen, denn das kennt man hier nicht? Vielen Dank für eine Antwort!
    • Eva
      Liebe Wilma, du kannst auch ganz normales Weizen- oder Roggenmehl verwenden. Auf der Packung ist normalerweise angegeben ob das Mehl auch zum Backen von Brot geeignet ist. Gutes Gelingen!
  • Walburga
    25g Salz ist dS nicht etwas viel? Und Roggenmalz ist das mig Malzextrakt vergleichbar? Mag ich nicht im Brot. ....
    • Eva
      Die Salzmenge stimmt, man nimmt ca. 2 % von der Mehlmenge. Roggenmalz ist ein feines Pulver, es wird für den Geschmack und die Bräunung verwendet.