5 Freeride-Filme, die Lust auf den Winter machen

------
Michael

Michael Gams ist in seiner Freizeit viel im Land unterwegs: Beim... Zum Autor

Sie befahren einen Vulkan mitten im Ozean zwischen der russischen Halbinsel Kamtschatka und Japan. Sie reiten eisige Wellen auf den norwegischen Lofoten, snowboarden in Island, entdecken albanische Bergwildnis und ziehen Powderturns auf hawaiianischen Vulkanen – immer wieder reisen Bergabenteurer von Tirol aus bis in die entlegensten Winkel der Erde und dokumentieren ihre Abenteuer mit der Kamera.

Einige dieser Filme seht ihr demnächst beim Freeride Film Festival (7.11.2015), das bei der Alpinmesse Innsbruck gastiert. Auch außerhalb Tirols macht das Freeride Film Festival übrigens Station – in München, Krakau, Warschau, Berlin und Wien. Hier findet ihr die Termine.

Ich gebe euch hier schon mal eine kleine Vorschau auf fünf dieser Freeride-Filme inklusive Trailer und als Draufgabe noch einen Bonus-Filmtipp zum „Balloonskiing“.

1. Die verlorene Insel: „Onekotan – The Lost Island“

Von Tirol nach Kamtschatka und weiter auf eine verlassene Vulkaninsel irgendwo zwischen Japan und Russland. Der Tiroler Freeride-Profi Matthias Haunholder wagt diese Reise gemeinsam mit Matthias Mayr und Phil Meier im Frühjahr 2015. Ihr Ziel: Die erste Befahrung des Vulkans Caldera. Eine Reise, von der sie nur durch Glück wieder zurückehren.

Weitere Infos zum Film und Matthias Haunholder im Geo-Interview.

2. Einmal um die Welt: „Shades of Winter – Between“

Sandra Lahnsteiner und andere Top-Freeriderinnen bereisen bei ihren Abenteuern Alaska, die Alpen und sogar Hawaii auf der Suche nach Powder. Mit von der Partie sind diesmal US-Olympiasiegerin Julia Mancuso, die Osttiroler Freeriderin Martina Presslaber, Matilda Rapaport, Janina Kuzma und die Wahl-Innsbruckerin Nadine Wallner, zweimalige Gewinnerin der Freeride World Tour.

Weitere Infos zum Film.

3. Snowboarden in Island: „Die letzte Grenze – Sidustu Jadar“

Bis zum nördlichsten Außenposten Europas sind der Tiroler Weltklasse-Snowboarder Flo Orley und seine Freunde gereist. In diesem Roadmovie erkunden sie die rauhe Insel im Nordatlantik mit Snowboards und Surfboards. Ein Filmtipp für Snowboard-Fans.

Weitere Infos zum Film.

4. Von Innsbruck auf die Lofoten: „Way North“

Die deutsche Profi-Snowboarderin Aline Bock und die Freeskierin Lena Stoffel wohnen beide in Innsbruck. Für diesen Film sind sie nordwärts gefahren – bis zu den Lofoten, einer Inselgruppe im Norden Norwegens. „Skifahren und Surfen an einem Tag – das war immer ein Traum“, sagen die beiden Freundinnen im Film. Seht selbst, ob der Traum wahr wurde:

5. Albanische Powderturns: „When the Mountains were wild“

Der ehemalige Freeride World Tour Champion „Mitch“ Tölderer entdeckt mit einer Gruppe von Tiroler Freeridern die „Verwunschenen Berge“, wie die albanischen Alpen wortwörtlich übersetzt heißen. Von Innsbruck aus fahren sie in die Vergangenheit des Skisports – und in die Gegenwart der Berge Albaniens.

Szene-Treffpunkt: Alpinmesse Innsbruck

Bei der Alpinmesse Innsbruck am 7. und 8. November 2015 seht und hört ihr außer den fünf oben genannten Filmtipps natürlich noch viel mehr. Zum Beispiel von Michael Martin, der die Wüstenlandschaften der Erde in seiner Multivisionsshow zum Leben erweckt. Oder von Kletterveteran Heinz Zak, der am Fuße des Karwendelgebirges wohnt und die Schönheit dieses Bergzuges in einem Live-Vortrag zeigt. Außerdem gibt’s Lawinensicherheits-Workshops, Boulderevents, Kunstausstellungen und vieles mehr. Alle Infos findet ihr auf www.alpinmesse.info.

Bonus-Filmtipp: „Balloonskiing“

Mit dem Heißluftballon im Winter zu einem Berggipfel aufsteigen, dann Abseilen und mit Skiern den Berg abfahren – eine neunköpfige Truppe von Skifahrern und Snowboardern aus Tirol hat es versucht. Im Gegensatz zu einem Helikopter ist ein Heißluftballon allerdings viel stärker von der Windrichtung abhängig und sobald mehrere Personen zeitgleich „aussteigen“, schießt der Ballon rasch in die Höhe…

Balloonskiing (Official Trailer) from Heimschnee on Vimeo.

„Balloonskiing“ ist Teil des Tiroler Filmprojekts Heimschnee. Am 22.10.2015 läuft der zehnminütige Film in Innsbruck im Rahmen der Alp-Con CinemaTour. Auf deren Website findet ihr auch die weiteren Österreich- und Deutschland-Termine.

Artikelfoto von Nick Pumphrey aus dem Film „Way North“: Lena Stoffel geht nach dem Ende ihrer Wettkampkarriere im Slopestyle nun ganz ihrer Leidenschaft, dem Freeriden, nach.

Keine Kommentare