Abendliche Stimmung beim Adventmarkt am Lienzer Hauptplatz.

Christkindlmarkt in Lienz

------

Der Adventmarkt Lienz ist wohl einer der traditionsreichsten Christkindlmärkte in Tirol. Einmal wieder Kind sein … lautet das Motto des Adventmarkt Lienz. Die liebevoll dekorierten Stände, der Kunst-Adventkalender an der Lienzer Liebburg und der Nachtwächter, der durch die weihnachtlichen Gassen spaziert, lassen jedoch nicht nur Kinderaugen leuchten.

Esther

Esther Wilhelm ist am liebsten mit dem Rennrad unterwegs. Dabei... Zum Autor

Der Lienzer Adventmarkt befindet sich auf dem Lienzer Hauptplatz in wunderschönem Rahmen. Kitschig farbenfrohe Weihnachtsdekoration fehlt hier gleichermaßen wie Jingle Bells aus Lautsprechern. Hier wird das Tiroler Brauchtum und die Tradition groß geschrieben. Nur Tiroler Weihnachtslieder und Volksweisen sind zugelassen, lokale Handwerker bieten in den schönen Ständen aus Holz ihre Produkte an.

Der Besucher kann sich auch auf viele lokale Spezialitäten freuen, wie einen „Wilhelm Tell“ (Heißer Apfelsaft mit Apfelschnaps vom Schnapsbrenner Kuenz) oder dem „Lienzer Lebzelt“ (wird nach dem Originalrezept von 1644 zubereitet und ist eine Art Lebkuchen mit echten Tiroler Preiselbeeren). Jeden Tag im Dezember öffnet sich eines der 24. Fenster der Liebburg und ein Kunstwerk wird präsentiert. Je näher Weihnachten rückt, desto mehr Kunstwerke gibt es zu bestaunen. In der Liebburg selbst werden Krippen von passionierten Krippenbauern ausgestellt. Mich fasziniert immer wieder der Unterschied zwischen orientalischen Krippen und Tiroler Krippen. Tiroler Krippenbauer versetzen die Geschichte der Geburt Jesu in Bethlehem mit Liebe zum Detail in die Tiroler Bergwelt.

Während des Adventmarkts werden über 60 traditionelle Veranstaltungen organisiert, was für ein so kleines Städtchen wie Lienz wirklich beeindruckend ist. Der Lienzer Adventmarkt ist in der Weihnachtszeit täglich geöffnet, von Montag bis Donnertag von 15 bis 21 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr. Pünktlich um 21 Uhr, wenn Nachtwächter Hannes Rohracher zur Nachtruhe ruft, schließen alle Stände ihre Läden.

Abendliche Stimmung beim Adventmarkt am Lienzer Hauptplatz.

Abendliche Stimmung beim Adventmarkt am Lienzer Hauptplatz.

Liebevoll dekorierte Stände, Krippen und die Lienzer Liebburg schaffen eine besonders besinnliche Atmosphäre.

Liebevoll dekorierte Stände, Krippen und die Lienzer Liebburg schaffen eine besonders besinnliche Atmosphäre.

Stimmungsvoll ist der Adventmarkt Lienz eigentlich immer, acuh ohne Schnee.

Stimmungsvoll ist der Adventmarkt Lienz auch ohne Schnee.

Tiroler Krippen werden nicht nur in der Liebburg ausgestellt, sie sind auch Teil des Adventmarkts.

Tiroler Krippen werden nicht nur in der Liebburg ausgestellt, sie sind auch Teil des Adventmarkts.

In der Vorweihnachtszeit schnitzen die regionalen Schnitzer hauptsächlich sakrale und weihnachtliche Motive.

In der Vorweihnachtszeit fertigen die regionalen Schnitzer hauptsächlich sakrale und weihnachtliche Motive.

Handwerk und stilvolle Weihnachtsdekoration. Plastikkitsch sucht man am Lienzer Adventmarkt vergebens.

Handwerk und stilvolle Weihnachtsdekoration. Plastikkitsch sucht man am Lienzer Adventmarkt vergebens.

Der Nachtwächter Hannes Rohracher führt interessierte Gäste über den Adventmarkt und ist für die pünktliche Schließung der Stände verantwortlich.

Der Nachtwächter Hannes Rohracher führt interessierte Gäste über den Adventmarkt und ist für die pünktliche Schließung der Stände verantwortlich.

Der Adventmarkt in Lienz gehört zu den Begründern der Gruppe Advent in Tirol, die höchsten Wert auf die Qualität der Tiroler Weihnachtsmärkte legen. Alle 8 Märkte erfüllen strenge Qualitätskriterien. Wichtig ist zum Beispiel, dass die Stände alle aus Holz gefertigt sind und ein einheitliches Gesamtbild ergeben. Es darf nur echte alpenländische Weihnachtsmusik dargeboten werden und das Angebot an den Verkaufsständen ist geregelt. Alle Märkte müssen spätestens um 21 Uhr schließen.

 

Keine Kommentare