Galtür. Bilder vom eigensinnigsten Feriendorf Österreichs

------

Galtür mit seinen 700 Einwohnern im hinteren Paznauntal gehört nicht zu den ganz großen, bekannten Wintersportzentren und das ist gut so. Mein Aufenthalt im März 2015 hat mich motiviert, darüber nachzudenken, warum dieses kleine Dorf auf 1.600 Meter Seehöhe einen so starken Eindruck bei mir hinterlassen hat. Es ist ja nicht nur ein Ort, eine Sehenswürdigkeit oder ein Skigebiet das einem in Erinnerung bleibt. Die stärksten Spuren hinterlassen immer noch Menschen. Und ich hatte bei meinem Besuch im letzten Winter das Glück, einige dieser besonderen Bewohner von Galtür kennen zu lernen – ob den Bürgermeister, den ehemalige Ortschronisten oder den Leiter der Skischule. Eine Herzlichkeit, überraschende Unaufgeregtheit, ein selbstloses „Wir statt ich“-Gefühl und eine heute oft rare Tiefgründigkeit haben mich überrascht und nachdenklich gemacht. Und bevor ich zu sehr ins Schwärmen über die Galtürer komme, möchte ich einige dieser Momente auch in Bildern und mit einem Video zeigen, das bei meinem Besuch entstanden ist.

Eckard

Eckard Speckbacher ist viel unterwegs: in großen Städten, fernen... Zum Autor

Wintermomente in Galtür

Leben in Galtür

Beim Fassdaubenrennen versuchen Skifahrer auf alten Brettern von Fässern den Hang heil hinunter zu kommen. Eine Riesengaudi!

Beim Fassdaubenrennen versuchen Skifahrer auf alten Brettern von Fässern den Hang heil hinunter zu kommen. Eine Riesengaudi!

 

In der Bäckerei Kurz gibts neben ausgezeichneten Kuchen und Brot auch einige sehr gute lokale Produkte zu kaufen.

In der Bäckerei Kurz gibts neben ausgezeichneten Kuchen und Brot auch einige sehr gute lokale Produkte zu kaufen.

Alpinarium Galtür – ein einzigartiges Ortsmueum

Ein Plakat einer vergangenen Werbekampagne aus Galtür. Ehrlich sind sie die Galtürer :-)

Ein Plakat einer vergangenen Werbekampagne aus Galtür. Ehrlich sind sie, die Galtürer :-)

 

Bereits Albert Einstein war in Galtür auf der Jamtalhütte zu Gast

Ebenso zählte Sir Karl Popper zu den Stammgästen in Galtür.

 

Ebenso zählte Sir Karl Popper zu den Stammgästen in Galtür

Bereits Albert Einstein war in Galtür auf der Jamtalhütte zu Gast.

 

In den 70er Jahren entschied man sich gegen ein Gletscherskigebiet in Galtür.

In den 70er Jahren entschied man sich gegen ein Gletscherskigebiet in Galtür.

 

Arthur Salner bewegt mit seiner übergroßen Darstellung im Alpinarium in Galtür. Ein Raum der Stille und des Gedenkens.

Arthur Salner bewegt mit seiner übergroßen Darstellung im Alpinarium in Galtür. Ein Raum der Stille und des Gedenkens.

Der Ort

Das Ortszentrum von Galtür ist übersichtlich. Mir gefällt die moderne Architektur.

Das Ortszentrum von Galtür ist übersichtlich. Mir gefällt die moderne Architektur.

 

Blick zur Ballunspitze, dem markanten Berg in Galtür. Die Langlaufloipen sind top.

Blick zur Ballunspitze, dem markanten Berg in Galtür. Die Langlaufloipen sind top.

 

Die Chance, in Galtür weiße Weihnachten zu verbringen ist SEHR hoch! Siehe auch: http://blogtirol.at/2015/09/weisse-weihnachten-10-orte-im-schnee/

Die Chance, in Galtür weiße Weihnachten zu verbringen ist SEHR hoch! Siehe auch in diesem Blogbeitrag.

2 Kommentare

  • Hüttenwart Jamtalhütte
    Itgendwie habe ich Rezepte und Bilder gesehen. Finde ich nicht mehr. Können Sie mir was schicken. Möchte in Schwaben Alpin (Zeitschrift Sektion Schwaben) über das Jamtal und Jamtalhütte berichten. Werde einen Auzug aus dem Hüttenbuch verwenden. Ist das gestattet.
  • Eckard
    Eckard
    Gerne können Sie mein Foto in der Zeitschrift verwenden - ansonsten bitte direkt im Alpinarium anfordern. Sollte ich Ihnen das Foto schicken sollen, bitte die Mail an Eckard.speckbacher@tirolwerbung.at. Einige Rezepte finden Sie hier (bitte auch ans Ende des Artikels scrollen, da gibt es dann weitere Tipps) http://blogtirol.at/2014/12/tiroler-groestl-das-original-rezept-zum-nachkochen/