Ort: Innervillgraten

„Wenn der Giggerigie kraht und die Wossapipe tropftest“ – alte Osttiroler Dialektwörter

------
Christina

Mit ihrem Blick für Details erkundet Christina Schwemberger Land,... Zum Autor

„I han die altn Wörta zammegsuecht.
Es hat mi gfreit – Trags des se a bißl weita eine in die neue Zeit.“

(Anni Gruber)

Als ich das Dialektbüchlein „Osttiroler Dialekt – Redewendungen“ in die Hände bekommen habe, musste ich schmunzeln. Die liebevoll zusammengestellten Dialekt-Wörter sollen angeblich so alt sein, dass sie teilweise in Vergessenheit geraten sind. Diese wieder ins Gedächtnis zu rufen, war der Wunsch der Autorin, der Lienzerin Anni Gruber.

Ich bin ganz ihrer Meinung, denn viele dieser Wörter sind sehr amüsant zu lesen und es wäre schade darum. Nicht nur für Osttirol. Und wer weiß, vielleicht kann man beim nächsten Besuch so manche Osttiroler Einheimische überraschen, wenn man Wörter benutzt, die ganz und gar nicht mehr gängig sind. Ein Versuch ist es wert.

Ich habe die für mich lustigsten, interessantesten, kuriosesten Wörter und Redewendungen aus dem Dialektbüchlein von Anni Gruber hier angeführt. Viel Spaß!

TIROL Lucknerhaus

Beim Lucknerhaus

 

Gegenstände, die jeder braucht. Der eine mehr, der andere weniger

Bugglsack, Schlurfa – Rucksack
Bragga -Teppichklopfer
Lempatschek – Blouson, Jacke
Totschkappe afn Blutza – Schildmütze auf dem Kopf
Schneizhuda – Mehrweg-Taschentuch
Biggeballe – Gummiball
Radetzky – Radiergummi
Stupp fürs Bobbile – Puder fürs Baby
um die Gattihousn is a Griß – lange Unterhosen sind begehrt

Essen und Trinken

a Schnaggale Speck  –   eine Scheibe Speck
a letza Fusl –  ein billiger Schnaps
Bumrantschn und Pfiascha – Orangen und Pfirsiche
Blobe Zweschb’n und Roabalen  –  blaue Zwetschken und Erdbeeren
Keschtn und Kirbispumpa – Kastanien und Kürbisse
Hoesetkprafn – Hochzeitskrapfen
a Rippe Tschugelade – ein Stück Schokolade

Ort: Innervillgraten

Bauerhaus in Innervillgraten, Osttirol

 

Berufe auf osttirolerisch

Rueßkehra – Rauchfangkehrer
Balbira – Friseur
Pappnschlossa – Zahnarzt
Putz – Polizist
Metzga – Metzger

Solche gibt’s überall, nicht nur in Osttirol

Kloeznklauba – komplizierter Mensch
Schpringingile – quicklebendige Person
Krautara – Taugenichts
Schlampetatsch – sehr unordentlicher Mensch
Sumpera, Murkser, Potz – schlechter Arbeiter
komota Häigl – ein angenehmer Mensch
terischa Lotta – ein schwerhöriger Mann
patschata Bue – ungeschickter Bub
a Bsundara – besonderer Mensch
des baschinkate Mensch – Frau mit O-Beinen

Wenn die Erziehung versagt

freche Bibm, Rotzbibm, Robnbratl, Kretze, Kloaze – Überbegriffe für unartige Kinder
a gachzoaniga Bingo – ein jähzorniges Kind

Frau und Mann

da meine isch a hilzena Manischa – mein Mann hat keinen Humor
a haulene Weibische bekemm – eine sparsame Frau bekommen

Tierisch

die Pfrilln im Pimpfe – kleine Fische im Tümpel
die Glugghenne bruetet Bibbilen aus – die Bruthenne brütet Küken aus
der Giggerigie kraht – der Hahn kräht

Feiern

Votzhoubl geblosen – Mundharmonika gespielt
an Spitz, Rausch, Kegel, Dampf hohn – zu viel Alkohol erwischt
afn Tanzbodn gratschn die Bretta – auf dem Tanzboden quietschen die Bretter
da Tänza garmb da Nanne zur – die Tänzer deutet der Anna zu
die ganze Nacht durchgezottlt – die ganze Nacht durchgefeiert

Was es nicht alles gibt (gegeben hat)

Focknblotan gedeat für Tabakbeitl – getrocknete Schweinsblasen für Tabakbeutel

Ort: Innervillgraten

Innervillgraten, Ottirol

Upps. Passiert!

er macht koan Zoasa mehr – er rührt sich nicht mehr
aus die Nahte gepfutscht – die Nähte des Kleides sind geplatzt
vilauta Genet sich dastessn – vor Eile verunglückt
die Wossapipe tropftest – der Wasserhahn tropft
oubnhinta in Bach gfalln – rücklings in den Bach gefallen
af da Feasche a Blota – eine Blase auf der Ferse (Autsch!)

Auseinandersetzungen kommen vor

der hat an Pecka! – Der hat einen Tick!
des Bamschabl soll die Pappn halten – der Dummkopf soll still sein
zammputzn lasen – beschimpfen lassen
fescht rangln und nocha blean – fest raufen und dann weinen
gezittat wie a Lamplschwoaf – vor Angst wie ein Lammschwänzchen gezittert
batschwoache Knie – weiche Knie (nach Schock oder Angst)
otschapiert – fort gelaufen
i bekimm die Lade – Es tut mir leid

Gewohnheiten

iberall einepfarflen – überall hineinreden
klemmen, spoan – geizig sein
tutschn gian – schlafen gehen
beizeitn in die Steige – früh ins Bett

Das liebe Geld

vaggogelt um a poa Netsch – Um ein paar Cent verzählt
a groeßa Tschach bei wiänk Bull Bull – schwere Arbeit und wenig Verdienst
netta sou viel Netsch zamme gekratzt – nicht sehr viel Geld zusammen bekommen

 

Ort: Osttirol

Iselsberg-Stronach, Osttirol


Ein bisschen jammern gehört dazu

Pappalatur zue ban Pfnaus’n! – Halt den Mund zu beim Niesen!
Sei goggstille! – Sei mucksmäuschenstill!
Deine Sock’n tschmagelen! – Deine Socken riechen stark! (Igitt)
Lei lauta Sektn in Kopf! – Nur Dummheiten im Kopf!
Alleweil lei es gleiche! – Immer dasselbe!
Laß nemb eina ba da Tia! – Halt mir Besuch fern!

Tourismus

a Summafrisch einquatiert – Urlaub am Bauernhof
a ratzale, rouglena, ringa Schnee – wenig, lockerer Schnee
zu zweit in da Spannbettstatt – zu zweit im Doppelbett
alleweil oans do – immer jemand da
bam Preis ebnes ozwackn – den Preis abhandeln
oftramol wettat’s – Manchmal wettert es
da welle Berg ist da sticklste – Welcher Berg ist der steilste

DER Sprachtest für Tirol-Urlauber in fortgeschrittener Form

da Oachkatzlschwoaf is tschudared – Der Eichhörnchenschwanz ist zerzaust


…und wenn man sicher gehen will, dass sich eine Neuigkeit schnell verbreitet, sagt man das:

Tue nemb’ ebbes sogn! – Sag niemanden was!

Ort: Osttirol

Venedigerhaus Innergschlöss, Osttirol

Und zu guter letzt…

Grüeßt ma olle umedum! – Herzliche Grüße an alle herum!

Kultur, Leben in Tirol

8 Kommentare

  • Christine
    Christina... ein großes Kompliment, wieder einmal hast du punktgenau und knapp, doch alles Wichtige geschrieben. sell woll :) hasche guet gemocht tue weita soe
  • leni
    hallo christina, super gemacht für mich sind diese alten wörter immer etwas besonderes. es isch oanfoch wilde fein des zin le`sn
    • Christina
      Liebe Christine, liebe Leni, es freut mich sehr, dass euch dieser Beitrag gefällt :-) Dankeschön, hat volle Spaß gemacht, ihn zu schreiben!
  • edward avermaete
    komme schon 58 Jahre nach osttirol und komme viel mit dialekt mit
  • Barbara
    Christina, super Beitrag! Hob mi volle obgehaut beim lesn ;-) ... und mich eigentlich auch ein bisschen gewundert, dass ich alles verstanden habe! Viele Ausdruecke, die unser Tate noch verwendet, habe ich nie wirklich gesagt (aber natuerlich verstanden) ... zB featn und vorfeatn (letztes Jahr und vorletztes Jahr) und Langes (Fruehling).. bin mir aber jetzt nicht sicher ob man das nur in Osttirol sagt bzw gesagt hat.... liebe Gruesse aus Rom in die Heimat
    • Christina
      Liebe Barbara, mille Grazie für dein tolles Kommentar und herzliche Grüße retour! Schön, dass man auch in der Ferne seinen Dialekt bewahrt...
  • Madlene
    Liebe Christina, bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen! In der "Ja Natürlich Werbung" kommt der Name "Muxl" vor und ich dachte, dass er eine Abkürzung ist und habe nach dem Vornamen dazu gesucht. Meine Vermutung war, dass Muxl aus Tirol kommt und so hab ich Deine Seite gefunden. Sie ist einfach Genial! Sehr gut gemacht - Respekt - und ich habe mich sehr gefreut, weil sich ja die Jugend sonst nicht so für Altes interessiert. Im Osten von Österreich zumindest ist es so, um so mehr hat es mich gefreut, dass es im Westen noch anders ist. Ich bin junge ;) 57 und habe mit Interesse die alten tiroler Dialektwörter gelesen und mit Erstaunen erkannt, viele Bezeichnungen die ich hier in Wien von meiner Oma kenne, eigentlich aus Tirol kommen - sehr spannend! Bezeichnungen wie: Pappalatur, Springingal , Pappnschloßa, freche Bibm, Pracka, und vieles mehr....... sind ganz normal im Gebrauch! Vieles war ein "Aha Erlebnis" wie das Wort Lembatschek für Blouson, das kenn ich schon lang, aber der Ursprung war mir nicht klar, danke dafür!!!!! Wien und Tirol - A und Z in Österreich und doch im Dialekt ganz schön viel gemeinsam!!! Wir gehören Alle zusammen in unserem schönen Österreich! Danke für diese ganz besondere Seite - und bitte mehr davon, werde ab jetzt regelmässig lesen !!! Ganz liebe Grüsse aus Wien!
  • Christina
    Liebe Madlene! Vielen herzlichen Dank für dein liebes Kommentar. Es freut mich sehr, wenn dir der Beitrag gefällt. Besonders von Tirolern, die nicht mehr in Tirol leben, ist das ein schönen Kompliment! Ganz liebe Grüße retour nach Wien, Christina