Tipps für einen Tag in Kitzbühel

------

Beim Namen Kitzbühel entstehen sofort Bilder. Viel braucht man zu dieser Stadt in den Alpen auch nicht mehr zu erzählen, weil hier schon vieles zur Legende wurde: die Skistars aus der Gamsstadt, der internationale Jet Set, Sternchen und Genießer und die Berge, die nach wie vor die Hauptrolle spielen.

 

Eckard

Eckard Speckbacher ist viel unterwegs: in großen Städten, fernen... Zum Autor

Ich möchte bei meinem Besuch neben Bekanntem unbedingt Neues entdecken und deshalb habe ich die Kitzbühel-Kennerin Christine Edenstrasser gebeten, mich einen Tag zu begleiten und mir mehr über ihre Tiroler Lieblingsstadt zu verraten. Christine wohnt vor den Toren der Stadt und arbeitet als Coach und Mentaltrainerin. Sie ist mit vielen Freunden in Kitzbühel eng verbunden und schätzt die zahlreichen Freizeit-Unternehmungen am Berg und in der Stadt.

Christine Edenstrasser begleitet uns im Skigebiet und in der Gamsstadt

Christine Edenstrasser begleitet uns im Skigebiet und in der Gamsstadt

 

Zum Skigebiet in Kitzbühel braucht man eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Dreimal in Folge wurde Kitzbühel von der Plattform Skiresort.de zum besten Skigebiet weltweit gewählt. Christine und ich genossen an unserem gemeinsamen Skitag nicht nur die perfekten Pistenbedingungen und die gute Schneelage, sondern natürlich auch das dringend notwendige Vitamin D der Sonnenstrahlen.

Skigebiet-Kitzbühel

Zwischen den vielen Carvingschwüngen über den Hahnenkamm, Pengelstein, Jochberg und Aurach muss natürlich eine ordentliche Rastpause eingelegt werden – hier Christines Empfehlungen.

Beim Restaurant Hochkitzbühel bei der Bergstation der Hahnenkammbahn muss man fast eine Warnung aussprechen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass man vergisst, zurück auf die Piste zu gehen: Zu gut ist hier das Essen, die Atmosphäre ist lässig und die Betreuung durch die Familie Tomschy sehr persönlich. Von der Terrasse kann man bei gutem Wetter nicht nur zum Großglockner sehen, auch sonst werden allerlei Superlative geboten. Christoph Tomschy ist es zu verdanken, dass am Freitag und Samstag internationale Top DJs aus Miami oder Ibiza auch die Partytiger bis in die Nachtstunden gut unterhalten.

Hahnenkamm Restaurant Hochkitz Tomschy

Eine richtig gemütliche Einkehr in der Nähe der Bergstation Hahnenkamm ist auch das Hahnenkamm Stüberl. Es ist ein gemütliches Wirtshaus, in dem sehr viele Einheimische einkehren. Wenn der Blick zum Stammtisch frei ist, kann man hier vielleicht sogar Hansi Hinterseer erspähen.

Kitzbuehel_2016_0171

 

Der Berggasthof Sonnbühel ist schon von außen betrachtet unangefochten die urigste „Hütte“ im Kitzbüheler Skigebiet und trumpft dann im Inneren noch einmal richtig auf: mit Spitzengastronomie am Berg und einem sehr edlen Ambiente. Hier ist eine Reservierung erforderlich.

Kitzbuehel_2016_0157

 

Christines Einkaufs- und Genuss-Empfehlungen für Kitzbühel

Nach dem Skifahren geht es in die mittelalterliche Altstadt von Kitzbühel. In den Gassen reihen sich internationale Top-Geschäfte, kleine Boutiquen, bodenständige wie exklusive Restaurants aneinander. Genau das macht diese Stadt so besonders.

Kitzbuehel Fußgännger Zone

 

Eine Institution in Kitzbühel ist Frauenschuh. Die Kollektion ist qualitativ allerfeinst verarbeitet und ist modisch, ohne aus der Mode zu kommen. Die Wolljacken oder die Powerstretch-Hosen sehen richtig gut aus und Komplimente hat man quasi beim Kauf mitabonniert. Die kompetente Beratung von Frau Frauenschuh und ihrem Team sind unglaublich. Noch ein Tipp: Christine kauft auch gerne im Outlet Store etwas außerhalb vom Zentrum ein.

 

Franz Prader verdient ein „Sir“ vor seinem Namen. Der renommierte Maßschneider ist das beste Beispiel, wie man mit edlem Stil in Erinnerung bleibt. Die bekannten „Prader Hosen“ sind sogar für Hollywoodstars Grund genug, hier einzukaufen. Aber auch feinstes Tuch von Canali oder Brioni sind hier erhältlich. Bei Prader geht es nicht um Luxusshopping, sondern um eine Anschaffung von allerhöchster Qualität, die viele Jahre Freude bereitet. Oder wie es Herr Prader ausdrückt: „In diesen Hosen fühlen Sie sich wie zu Hause.“

 

Christine hat ihre Dale Boots letzten Winter entdeckt und uns diesen Geheimtipp verraten: Robert Graham, ein ehemaliger Skiprofi im Buckelpistenfahren aus den USA hat in Kitzbühel sein Hauptquartier aufgeschlagen und verkauft in seinem kleinen Laden die maß- und handgefertigten Dale Boots. Zur Anprobe muss man zweimal im Geschäft vorbeikommen, um die besten Ergebnisse zu erreichen. Entscheidend ist hier nicht nur die Fußform, sogar die Ausrichtung des Knies wird hier genauestens vermessen um dann das optimale Innenleben und die äußere Schale des neuen Skischuhs anfertigen zu können. Dale Boots sind nicht ganz preisgünstig, aber eben eine Investition für sehr, sehr lange.

Kitzbuehel Dale Boots

 

Coole Skimode gibt es in einem der Toni Sailer Shops: Die Premium Sportanzüge sind besonders chic und erinnern an die große Sportlegende aus Kitzbühel.

Kitzbuehel Toni Sailer Geschäft

 

Mit einem feschen Dirndl machen die Damen immer einen guten Eindruck. Christine empfiehlt natürlich eines von der Kitzbüheler Firma Sportalm.

Kitzbuehel Sportalm Geschäft

Das Cafe Praxmair ist in der Fußgängerzone ideal für einen Kaffee- und Kuchenstopp. Etwas aus der Zeit gefallen ist es umso anziehender. Schön, dass es solche Plätze noch gibt.

 

Im Heimatgold Shop gibt es Produkte von rund 600 lokalen, österreichischen Produzenten. Ob Kitzbüheler Käse vom Schörgerer Bauern oder Vulcano Schinken: Hier werden Lebensmittel und kleine Geschenke mit ausgezeichneter Qualität angeboten. Am besten gleich an den gemütlichen Tischen im Shop verkosten und einen feinen österreichischen Tropfen dazu genießen.

Kitzbuehel Heimatgold Geschäft

 

Christian Winkler, der bis zum letzten Jahr in der Schwedenkapelle aufgekocht hat, führt jetzt gemeinsam mit seinem Bruder Markus das Restaurant Neuwirt im Hotel Schwarzer Adler. Das kongeniale Team setzt seine seit Jahren frische, einfallsreiche, regional inspirierte Winkler-Linie auf sehr hohem Niveau fort – spannend und richtig gut!

Kitzbuehel_2016_0510

Christian Winkler verarbeitet feinste regionale Produkte

 

„Wir sind so unmodern“, sagt die Wirtin vom Gasthof Huberbräu im Zentrum von Kitzbühel. Ein rustikales Gasthaus mit wunderbarem Essen und einer Atmosphäre, fern aller gängigen Kitzbühel Klischees. Bitte ja nichts verändern!!

Kitzbuehel Huberbräu Gasthaus

Im Huberbräu wird zünftig aufgetischt.

 

Ein besonderer Übernachtungstipp von Christine ist das Hotel Villa Licht. Kein Luxustempel, aber ein Haus zum Wohlfühlen, mit viel Charakter und am wichtigsten: engagierten, beherzten Besitzern. Viel zentraler und doch sehr ruhig kann man kaum wohnen. Und die ausgezeichneten Bewertungen auf den Plattformen bestätigen Christines Empfehlung.

Hotel Villa Licht Kitzbuehel

 

Dass das Hotel Kitzhof dem Namen „Mountain Design Resort“ gerecht wird, sieht man schon beim Eingang. Die besten Designer haben hier eine „Hinguck“- und „Wohlfühl“-Atmosphäre geschaffen. Dass das Essen erstklassig ist, versteht sich hier fast von selbst.

Kitzbuehel Hotel Kitzhof Lounge

 

Keine Kommentare